Samstag, 10. August 2013

Knoten(kleid)tunika, die erste......

Wenn man einen Blog hat, dann sollte man ihn auch füllen, sonst macht er schlichtweg keinen Sinn.....logisch eigentlich....;-)
Am mangelnden Nähpensum liegt es eigentlich nicht, dass ich in der letzten Zeit schludrig war....eher am mangelnden Fotomaterial. Bei Selbstportraits mit dem Handy muß ich unweigerlich an meine 14jährige hochpubertierende Tochter denken, die mit ihren Freundinnen vornehmlich in unserem Badezimmer vor dem großen Spiegel solche Fotos macht, bei deren Betrachtung ich aufgrund der mannigfaltigen Gesichtsausdrücke von lauthalsigem Lachen bis hin zu elterlichem Entsetzen schwanke......
Als sie mich jedoch kürzlich dabei ertappte, in der Diele vor dem Spiegel ein ebensolches Bild zu knipsen, mussten wir beide unweigerlich lachen......

Nun denn, von meinem neuesten Nähgut, dem Schnittquellekleid "Lavena" in meinem Fall in Tunikalänge, gibt es nun auch einige Bilder für meinen Blog.

Ich weiß, dass das Knotenkleid an sich die Oberweite betont, was bei mir nicht unbedingt noch sein muss......"hüstel"......aber ich wollte so gerne eines haben, dass ich es eifach gewagt habe. Also sei's drum, manchmal bin ich auch mutig.....
Schwarz ist sie deshalb, weil ich sie so auch prima mal zur Hose im Job anziehen kann und zum anderen hier noch so unendlich viel schwarzer Jersey rumlag....Zugeschnitten in Gr.50 und keine Änderungen vorgenommen.....das mag ich an Schnittquelle....!

Bestimmt nähe ich Lavena noch mal, allerdings habe ich für die nähere Zukunft noch einige andere Schnitte die darauf warten, endlich in Stoff umgesetzt zu werden....So habe ich mir kürzlich einen super simplen Butterick Schnitt gekauft, der zwei Röcke, eine Hose, zwei Blusenvarianten und ein Kleid beinhaltet....
Da wird kommt es dann auf den richtigen Stoff und gute Ideen an....

Aber nun erst mal zur basic "Lavena", der Tunika für alle Fälle......

 Mit sonnigen Grüßen, bis bald,

Andrea

"Lavena" in Tuikalänge

Ich gebe zu, auch von nahem betrachtet ist der Schnitt bei schwarzem Stoff nur schwer wirklich zu erkennen.

Vielleicht geht es in der Sonne ja etwas besser......

Und ganz zum Schluß möchte ich Euch keinesfalls meine Lieblingskette vorenthalten, die ich heute zur neuen Tuika sehr passend finde. Sie ist ein Geschenk meiner großen Tochter zu meinem letzten Geburtstag, ist von Thomas Szabo und hat Miniaturnähutensilien als Anhänger :-).

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,
    Zeit ist es geworden, dass Du Dich mal zeigst in Deinem Blog :-). Und ich sehe, die Schnittquelle-Schnitte passen Dir ausgezeichnet. Deine Lavena in schwarz gefällt mir sehr gut - auch die Farbwahl :-) Ich mag schwarz nämlich auch sehr gerne :-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. DIe ist dir aber gut gelungen!
    Knotenshirts sind einfach klasse und schwarz eine gut "Farbe" für dich!
    LG Gaby

    AntwortenLöschen