Dienstag, 20. November 2012

Kreativer Sonntag mit Kind

"Nachwuchsnähen"


Was macht man an einem langen Sonntagnachmittag, wenn die Tochter keine rechte Lust auf gar nix hat?
Ein Vorschlag, der immer gerne angenommen wird, ist: Geh mal in meine Nähstube und such Dir ein paar Stoffe aus, die Dir gefallen, dann kannst Du Deinen Sofakissen neue Bezüge nähen. Gesagt - getan......! Nichts macht sie lieber, als in möglichen Farbkombinationen zu wühlen......
Mit großer Begeisterung ist meine 13jährige ansonsten in der "Hochpubertät" befindliche Tochter bei der Sache, wie man hier sehen kann:


Sogar geriehen wird, was das Zeug hält.....wenn schon, dann auch richtig!
und nachdem sie sich vor die Nähmaschine gesetzt hat, als würde sie nie etwas anderes machen, (ich habe ihr wirklich nur bei der Zierborte geholfen), konnte sie abends erschöpft aber glücklich das folgende Ergebnis vorweisen:


Also, ich finde, das kann sich durchaus sehen lassen und lässt Hoffnung auf ihr weiteres Interesse an diesem schönen Hobby.
Der nette Nebeneffekt daran ist nicht nur, dass ich ihr das Nähen beibringen kann, sondern auch, dass wir so einträchtig am Tisch sitzend und mit unserem jeweiligen Nähobjekt beschäftigt, mal wieder richtig viel ungestörte Zeit miteinander verbringen konnten und endlos miteinander geredet haben.
Ganz nebenbei ist bei mir der folgende "Mädchenkram" herausgekommen:


Und so sieht es von innen aus:


Da ich meinem Kind die ganze Aufmerksamkeit schenken wollte, habe ich das Weiternähen an einem Oberteil für mich für diesen Sonntag zurückgestellt und mich gefreut, welches Erfolgserlebnis sie dafür hatte! 

Kommentare:

  1. Das kann sich aber wirklich sehen lassen!! Schön hat sie's gemacht, Deine Tochter - die Farbkombi würde meiner auch gut gefallen.
    Grüßle Marion

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Novemberkind,
    toll, wenn man eine Tochter hat, die auch Lust am Nähen hat und man gemeinsam mit seinem Hobby die Zeit mit ihr verbringen kann. Das Kissen hat sie sehr schön genäht, meinen Glückwunsch :-) Du musst eine coole Mutter sein :-)
    Liebe Grüße Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen und vielen Dank für die netten Kommentare, über die sich vor allem natürlich meine Tochter heute morgen vor dem Verlassen des Hauses schon gefreut hat ;-) Ich freu mich auch, dass meine Beiden (13 und 21 Jahre) Spaß am Nähen haben. Sie sind ja auch quasi damit groß geworden...Aber ich finde Euch nicht weniger cool und seh mir mit Begeisterung alle Eure neuen Beiträge an. Einen schönen Mittwoch und lG, Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Schön geworden - das Kissen wie auch das Mäppchen. Und prima, dass deine Tochter bei dir lernt. Das hab ich blöderweise versäumt - und dabei hätte ich von meiner Mutter so viel lernen können. Heute bedauere ich das sehr, dass ich als Jugendliche da so borniert war.
    Als du schriebst, wie nett und einträchtig ihr am Tisch sitzend genäht habt, fiel mir ein hochgeschätzter Lehrer ein. Der hat als Strafarbeit aufgegeben, einen Kuchen selbst zu backen und mit in die nächste Stunde zu bringen. Die Intention dabei war, dass der Schüler mit der Mutter ins Gespräch kam (ggf. auch über die "Untat" oder auch nur über ein Kuchenrezept) und dass er auch was Vernünftiges fürs Leben lernt/übt, nämlich das Backen. Und die Klasse hatte auch noch etwas davon - eine win-win-win-Situation.

    AntwortenLöschen